GlobePro

Global erfolgreich durch professionelle Dienstleistungsarbeit.

GlobePro qualifiziert für die neue Phase der Globalisierung

Immer mehr Unternehmen stehen im weltweiten Wettbewerb. Immer mehr Menschen arbeiten in der weltweiten, modernen Dienstleistungswirtschaft.

GlobePro will die Dienstleistungswirtschaft unterstützen, fit zu werden für die neue Phase der Globalisierung.

Globalisierung 2.0

Die Globalisierung ist in eine neue Phase eingetreten. Neben dem fast schrankenlosen Zugang zu Finanzmärkten, Rohstoffen und Technologien steht – durch die weltweiten Kommunikations- und Informationsnetze – jede Information in Sekundenbruchteilen rund um die Erde zur Verfügung. Diese weltweite Vernetzung liefert die Basis für die Globalisierung 2.0: Sie schafft einen weltweit verfügbaren Informationsraum, in welchem nun auch Dienstleistungen global verteilt erbracht werden. Neben der klassischen Industrie geraten so Dienstleistungsunternehmen in den Sog der Globalisierung.

IT-Branche: Wegbereiter und Vorreiter

Die IT-Branche insgesamt ist Wegbereiter für die globale digitale Dienstleistungswirtschaft. Innerhalb der Dienstleistungswirtschaft ist die IT-Branche aber auch ein Vorreiter: Sie war früher als andere von der Globalisierung betroffen und hat folglich früher als andere neue Arbeits- und Geschäftsmodelle entwickelt, um sich global zu behaupten. Von diesen Erfahrungen kann die gesamte Dienstleistungswirtschaft lernen. 

Nicht mehr nur Spezialisten gefordert

Die Globalisierung 2.0 verändert die Arbeitsorganisation in den Unternehmen grundlegend. Nicht nur hochqualifizierte Angestellte und spezialisierte Berufe arbeiten im internationalen Kontext, sondern auch die Mitarbeiter auf dem mittleren Qualifikationsniveau arbeiten „Tür an Tür" mit Kunden und Kollegen im Ausland. Die Buchhalterin, die nun Lohnabrechnungen für Kollegen des ausländischen Standortes macht und der Mitarbeiter des Supports eines Softwareunternehmens, der Anfragen ausländischer Kunden bearbeitet, sind nur zwei Beispiele dieser Entwicklung. Globalisierung verlangt neue Kompetenzen von den Beschäftigten und diese beinhalten weit mehr als Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenz. Welche Anforderungen sich daraus für die Qualifikation und Kompetenzentwicklung ergeben, wird im Rahmen von GlobePro untersucht.

GlobePro erstellt neue Konzepte zur Qualifizierung

GlobePro untersucht, wie globale Geschäftsmodelle in der digitalen Dienstleistungswirtschaft erfolgreich umgesetzt werden und welche Herausforderungen sich für die Qualifizierung der Mitarbeiter aus dieser Entwicklung stellen. Das Projekt erprobt zukunftsfähige Aus- und Weiterbildungskonzepte, und bereitet diese in Form von Best Practice für die Praxis der Aus- und Weiterbildung in der Dienstleistungswirtschaft auf.
nach oben