GlobePro

Global erfolgreich durch professionelle Dienstleistungsarbeit.

 

Begrüßung: Hintergründe des Projekts GlobePro und Erwartungen

PD. Dr. Andreas Boes (ISF München) als Projektleiter und Prof. Dr. Ingeborg Bootz (Projektträger des BMBF im DLR) als Vertreterin des Projektträgers begrüßten der TeilnehmerInnen des Kick-offs. In ihren Beiträgen gingen sie auf die Hintergründe des Projekts GlobePro und ihre Erwartungen an den Ablauf und die Ergebnisse ein. Damit gaben sie den Startschuss für den gemeinsamen Kick-off und eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Projekt GlobePro.

Frau Prof. Dr. Ingeborg Bootz begrüßte für den Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (PT-DLR) die TeilnehmerInnen. Das Projekt GlobePro wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. Dr. Bootz bettete GlobePro deshalb in die Förderlandschaft des BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) ein und begründete die Rolle des Projekts im Förderprogramm „Innovationen mit Dienstleistungen". Als besonders vorwärtsweisend hob sie hervor, dass GlobePro bei dem Thema Globalisierung den Blick nicht - wie so häufig - auf Auslagerungen in Billiglohnländer gerichtet sei. Vielmehr stehen die Professionalisierung und das berufliche Können der Mitarbeiter als zentraler Faktor einer tragfähigen Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Dienstleistungswirtschaft im Mittelpunkt des Interesses. Dies lasse innovative Konzepte für die berufliche Aus- und Weiterbildung, operative Handlungsempfehlungen und neue wissenschaftliche Erkenntnissen erwarten, die auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind. Prof. Bootz erwartet daher, dass mit GlobePro wichtige Beiträge zur Realisierung der Ziele des Förderschwerpunkts „Dienstleistungsqualität durch professionelle Arbeit" und des Förderprogramms insgesamt geleistet werden.

Zurück zur Dokumentation