GlobePro

Global erfolgreich durch professionelle Dienstleistungsarbeit.

 

Das Kick-off des Projekts GlobePro in einem Überblick

von Andrea Baukrowitz

Die Dienstleistungswirtschaft und ihre Mitarbeiter fit für die Globalisierung 2.0 machen! Am 26. März trafen sich die Partner des Projekts GlobePro zu einem gemeinsamen Kick-off. Sie diskutierten die Herausforderungen der Globalisierung an die berufliche Bildung und stellten ihre Vorhaben vor.

Begrüßung

PD Dr. Andreas Boes (ISF München) als Projektleiter und Prof. Dr. Ingeborg Bootz (Projektträger des BMBF im DLR) als Vertreterin des Projektträgers begrüßten der TeilnehmerInnen des Kick-offs. Weiter...

Referat "Fit für die Globalisierung 2.0. Das Verbundprojekt GlobePro"

PD Dr. Andreas Boes und Dr. Anne Hacket (ISF München) stellten den konzeptionellen Hintergrund, Ziele und Design des Verbundprojekts GlobePro vor.

Ihre Kernthese: „Die Dienstleistungswirtschaft steht im Zentrum einer neuen Welle der Globalisierung. Erfolgreiche Geschäfts- und Standortstrategien für diese Globalisierung 2.0 benötigen eine konzeptionelle Neuorientierung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung, die den grundlegend neuen Herausforderungen an den Erfolgsfaktor Qualifikation gerecht wird."

Die Vorhaben der Verbundpartner

Mit den Vorhaben der Verbundpartner werden Innovationen vor Ort angestoßen - die Erkenntnisse werden als Best Practice verallgemeinert.

Die Themen:

Pironet NDH AG: Zertifizierung, arbeitsprozessorienterte Weiterbildung und Laufbahnkonzepte für IT-Fachkräfte. Weiter...

Szenaris GmbH/Ray Sono AG: Globalisierung als Thema in der Ausbildung von Fachinformatikern und Mediengestaltern sowie Anforderungen an eine kultursensible Entwicklung von Lernsoftware. Weiter...

T-Systems Enterprise Services GmbH: Globalisierung und Standardisierung von IT-Dienstleistungsprozessen und die damit verbundenen Anforderungen an Weiterbildung und Laufbahnkonzepte. Weiter...

Verband IT-Mittelstand VDEB e.V.: Ausbau von Beratungskompetenz im Themenfeld „Globalisierung und Personalentwicklung" speziell für mittlere IT-Unternehmen. Weiter...

IG Metall, Abteilung Berufsbildung: Konzepte zur Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung und Vernetzung mit dem e-Skills Prozess auf EU-Ebene. Weiter...

Herausforderung Globalisierung:
Perspektiven und Lösungsansätze

In einem ersten Aufriss wurden die Herausforderungen der Globalisierung sowie Lösungsansätze in den Handlungsfeldern Berufsbildung, Personalentwicklung, Weiterbildungsangebot und Forschung formuliert. Als zentrale Themen kristallisierten sich heraus: 

- Aus- und Weiterbildungsinhalte an die Qualifikationsanforderungen in globalen Arbeitsprozessen anpassen,
- die Bedeutung von Vergleichbarkeit und Transparenz von Qualifikationen und Abschlüssen,
- die Entwicklungen auf europäischer Ebene: EQF und E-CF,
- Zertifikate/Zertifizierung vs. berufliche Abschlüsse,
- die Organisation von Lernprozessen in globaler Perspektive und
- der Einsatz neuer Lernmedien. 

Details zu den diskutierten Herausforderungen und Lösungsansätzen finden Sie in der Dokumentation des zweiten Teils der Veranstaltung 

Außerdem präsentierte Dr. Susann Mathis das Konzept für die Öffentlichkeitsarbeit des Projekts GlobePro sowie einen ersten Entwurf für die Internetseite.

Zum Schluss stellte Dr. Boes in einem kurzen Ausblick  die nächsten Schritte und Meilensteine im Projekt GlobePro vor. Mit dem Kick-Off wurde die Grundlage für eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Projektpartnern gelegt. In einem ersten Aufschlag wurden die Herausforderungen einer globalen Dienstleistungsarbeit aus den Perspektiven der Partner beleuchtet und die relevanten Themen für die weitere Zusammenarbeit eingegrenzt.