GlobePro

Global erfolgreich durch professionelle Dienstleistungsarbeit.

Forschungsergebnisse

Das Forschungsteam des ISF München präsentierte auf dem Expertenforum zentrale Ergebnisse von GlobePro.  Sie kommen zu dem Schluss, dass heute Qualifizierung für die Globalisierung zum zentralen strategischen Erfolgsfaktor geworden ist.

Gerade für den Bereich der Dienstleistungen gilt, dass die Menschen die Basis von erfolgreichen Produktions- und Geschäftsmodellen bilden. Als grundlegende Leitorientierung ist dabei ein neues Leitbild „nachhaltiger Globalisierung" notwendig, das die Menschen in den Mittelpunkt stellt.

In der Aus- und Weiterbildung sind hier nicht mehr Einzelmaßnahmen gefragt, sondern ganzheitliche Konzepte. Qualifizierung für die neue Phase der Globalisierung bedeutet: für globale Handlungskontexte qualifizieren, für die Arbeit in und mit Prozessen qualifizieren, in Richtung „kommunikativer Fachlichkeit" qualifizieren, für kollektives Lernen qualifizieren. Ein globaler Fokus ist dabei unerlässlich.

PDF: Andreas Boes, Andrea Baukrowitz, Tobias Kämpf, Kira Marrs, ISF München: Eine global vernetzte Ökonomie braucht die Menschen. Strategische Herausforderungen für Arbeit und Qualifikation (Abb.Folie 12)