GlobePro

Global erfolgreich durch professionelle Dienstleistungsarbeit.

Reportage-Serie des Bundespresseamtes zur digitalen Arbeitswelt

20.04.2015 | 17:12 | Elisabeth Vogl

Reportage-Serie des Bundespresseamtes zur digitalen Arbeitswelt

Mit seinem Konzept des globalen Informationsraums bietet das Team um ISF-Vorstand PD Dr. Andreas Boes eine Grundlage zum Verständnis des tiefgreifenden Wandels, den die Arbeitswelt in Folge von Globalisierung und Digitalisierung gerade erlebt. In einer Reportage-Serie zur High Tech-Strategie der Bundesregierung beleuchtet das Bundespresseamt die Themen des Zukunftsfelds „Innovative Arbeitswelt" auf Basis verschiedener Forschungsprojekte des Teams. Neben Teamleiter Andreas Boes kommen auch namhafte Expertinnen und Experten aus dem Unternehmensnetzwerk der Forschergruppe zu Wort.

Arbeiten im weltweiten Informationsraum

Auf Basis der Forschungsprojekte GlobePro und digit-DL erklärt der Beitrag die Bedeutung des weltweiten Informationsraums für eine innovative Arbeitswelt und beschreibt die durch Globalisierung und Digitalisierung voran getriebene Entwicklung hin zu neuen Arbeitssystemen wie Cloudworking und Crowdsourcing. Er verweist auch auf die Belastungen und Gefahren, die die „schöne neue Arbeitswelt" mit sich bringt. Die wichtigsten Veränderungen beschreibt ISF-Forscher PD Dr. Andreas Boes in einem Audiointerview und erklärt, welche Bedeutung die Sozialwissenschaft für eine menschengerechte und zugleich ökonomische Gestaltung des derzeitigen Umbruchs hat und wie sein Team sich dieser Herausforderung wissenschaftlich nähert.

Link zur Reportage

Link zum Audiointerview mit PD Dr. Andreas Boes

 

Einzelkämpfer waren gestern

Was die weltweite und zunehmend virtuelle Teamarbeit für die Software-Industrie und andere Dienstleistungsbranchen bedeutet, beschreibt diese Reportage. Auf der Grundlage der Ergebnisse der BMBF-Projekte GlobePro und digit-DL verdeutlicht sie die Folgen für die Beschäftigten und wie wichtig gezielte Fortbildung, die Entwicklung von Unternehmensleitlinien für eine globalisierte Wirtschaft und die partizipative Gestaltung neuer Arbeitsprozesse sind. Christian Gengenbach, Vizepräsident R&D Application Modernization der Software AG, erläutert am Beispiel der Produktentwicklung die Herausforderungen internationalen Teammanagements und die neuen Erwartungen an die Kompetenzen der Mitarbeiter.

Link zur Reportage

Link zum Audiointerview mit Christian Gengenbach

 

Gesund bleiben bei der Wissensarbeit

Dieser Artikel zeigt die Belastungen der Wissensarbeiter von heute und wie sich mit der Zunahme psychischer Erkrankungen und Burnout die Arbeitsmedizin wandelt. Er erläutert auch die Handlungsempfehlungen, die das Team von PD Dr. Andreas Boes aus den BMBF-Projekten Diwa-IT und Pinowa ableitet. Wie Gesundheitsvorsorge zum integralen Bestandteil von Unternehmenspolitik und zur Führungsaufgabe werden kann, zeigt das Softwareunternehmen SAP SE. Dr. Natalie Lotzmann, Leiterin des dortigen globalen Gesundheitsmanagements, beschreibt die Bedeutung psychomentaler Belastungen, was Beschäftigte in der neuen Arbeitswelt brauchen und wie wichtig eine gesundheitsfördernde Unternehmenskultur ist.

Link zur Reportage

Link zum Interview mit Dr. Natalie Lotzmann

 

Der Chef als Coach

Die Reportage nimmt auf der Basis der BMBF-Projekte Diwa-IT und Pinowa das Thema „Führung im Unternehmen" in den Fokus und zeigt die Folgen der globalisierten und digitalisierten Teamarbeit für die Führungskräfte in der Arbeitswelt von morgen auf. Der Artikel beschreibt die sich verändernde Rolle der „Chefs", welche Kompetenzen sie in Zukunft brauchen werden und zu welchen neuen Belastungen diese Entwicklung führen kann. Margret Klein-Magar, Sprecherin der leitenden Angestellten im Aufsichtsrat der SAP SE, berichtet im Audio-Interview von ihren eigenen Erfahrungen als Führungskraft und erklärt die Abkehr von der alten „Command- und Control-Struktur" hin zu einem neuen Führungsstil als „Coach", der für seine Mitarbeiter den Rahmen für erfolgreiches Arbeiten schafft.

Link zur Reportage

Link zum Audiointerview mit Margret Klein-Magar

 

zurück zur Übersicht


Beitrag kommentieren

3 + 10 =

* = Pflichtfeld

Bisher 2 Kommentare

20.09.2015 | 06:33

HaroldPt

In a test of 12 healthy topics, incorporated dental management of carvedilol 25 milligrams as soon as day-to-day as well as torsemide 5 mg once daily for 5 days did not lead to any type of substantial distinctions in their pharmacokinetics compared with administration of the provera medicines alone. Beta-blockers could additionally be used combined with CAPOTEN treatment (see PRECAUTIONS: Drug Interactions), however the results of both drugs are much less than retin-a additive. Acquire emergency situation clinical aid if you have any of these indications of an allergic reaction to Aldactone: hives; trouble breathing; swelling of your face, lipitor lips, tongue, or neck. If you feel Tamiflu is not working correctly for antabuse you, or you establish new signs, consult your health care provider right away and report the issue. Pharmacodynamic mechanisms for medication interactions regarding Coumadin are synergism (damaged hemostasis, lowered clotting aspect synthesis), competitive antagonism (vitamin K), and also change of the physiologic command loop for vitamin K synthoid metabolism (genetic resistance). This furosemide 40 problem can have an effect on the client's life in a lot of ways, casing psychological pain and individual issues. John's wort, learn more please make sure you also report them to your physician prior to asking him for a prescription.

22.09.2015 | 08:16

HaroldPt

Tretinoin Cream (tretinoin) is a prescribed medicine planned for the treatment of acne breakouts in patient prednisone no prescription of various age. All you should do is credible us for a 2nd and go to an unique comparison web page we valtrex created. These hemorrhoids can hurt however amoxicillin 500 mg they generally return into the anus by themselves or could be delicately pressed back right into area. Do not leave it in the vehicle order cheap diflucan online on hot days or on home window sills. Heat as well as moisture could destroy some medicines. Along with its needed impacts, some unwanted results cleocin gel may be induced by clindamycin (the active substance had in Cleocin). In the event that any one of these negative effects do take place, they could call for clinical attention. There are rare instance records of indocin HCTZ-induced immune hemolytic anemia. These are ear, face, neck, and respiratory system infections (e.g., tonsillitis, pharyngitis, respiratory diseases, and pneumonia), those of renal (e.g., pyelonephritis) and urinary system system ampicillin online (acute gonorrhea). You constantly have to follow the assistance of your medical professional generic retin-a to obtain the most from your treatment with Acomplia.