GlobePro

Global erfolgreich durch professionelle Dienstleistungsarbeit.

GlobePro auf der 8. Dienstleistungstagung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

29.04.2010 | 17:52 | Susann Mathis

Vom 22. - 23. April 2010 veranstaltete das BMBF unter dem Motto „Mit Dienstleistungen die Zukunft gestalten" in Berlin seine 8. Dienstleistungstagung. In zwölf Foren diskutierten Expertinnen und Experten aus Unternehmen und Wissenschaft zu Themen und Trends der Dienstleistungsforschung und stellten zukunftsweisende Forschungsergebnisse vor. Andrea Baukrowitz beantwortet einige Fragen zur Auswertung der Tagung.


Susann Mathis: Frau Baukrowitz, was ist Ihr Gesamteindruck von der Dienstleistungstagung?
Andrea Baukrowitz: Die Professionalisierung von Dienstleitung ist ein zentraler Erfolgsfaktor für Wachstum und Beschäftigung. Das Innovationspotential von Dienstleistungen ist ein wichtiges Querschnittsthema über viele Branchen hinweg. Nicht nur klassische Dienstleistungen wie Gesundheit, Energie, Sicherheit, Mobilität oder eben Kommunikation waren deshalb auf der Tagung vertreten. Auch die steigende Bedeutung von Dienstleistungen in den Produktionsbranchen und ihre Struktur verändernde Rolle waren wichtige Themen. Die Dienstleistungstagung versucht, die aktuellen Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung einem möglichst breiten Publikum zugänglich zu machen. Für mich persönlich war die Tagung eine gute Gelegenheit, mich über aktuelle Entwicklungen in Dienstleistungbranchen und natürlich über die aktuell spannenden Fragen in der Dienstleistungsforschung zu informieren und vor diesem Hintergrund auch noch mal aus einem anderen Blickwickel auf unser Projekt GlobePro zu schauen.

Susann Mathis: Und was war aus GlobePro-Sicht das wichtigste Ergebnis?
Andrea Baukrowitz: Thomas Hennig von der Pironet NDH AG und ich haben mit unserem Beitrag „Globalisierung von IT-Dienstleistungen - Herausforderung für die Personalentwicklung" den aktuellen Umbruch in der IT-Branche und die Folgen für die Personalentwicklung zur Diskussion gestellt. Und wir haben gesehen: GlobePro leistet einen wichtigen Beitrag zur Dienstleistungsforschung. Wir haben viel Bestätigung für das Herangehen des Projekts an die Frage der Zukunft und Innovation von Dienstleistungen gefunden.

Susann Mathis: Welche Themen betrifft das konkret?
Andrea Baukrowitz: Mit der Wechselwirkung innovativer Geschäftsstrategien in der globalen Dienstleistungswirtschaft und der Professionalisierung von Dienstleistungsarbeit nehmen wir eine zentrale Herausforderung einer nachhaltigen Standort- und Beschäftigungssicherung in den Blick. Es zeigte sich, dass GlobePro hiermit und als Baustein im Forschungsschwerpunkt „Internationalisierung von Dienstleistungen" von Dr. Andreas Boes und seinem Forscherteam am ISF München und als konsequente Fortsetzung des Vorgängerprojekts Export IT eine hohe Aufmerksamkeit genießt.

Susann Mathis: Vielen Dank. Zum Abschluss nur noch eine Frage: Wie kann man sich am besten über die Dienstleistungstagung informieren?
Andrea Baukrowitz: Auf der Internetseite www.dienstleistungstagung.de ist die Tagung gut dokumentiert. Eine ausführliche Dokumentation befindet sich in Vorbereitung. Außerdem haben Volontärinnen und Volontäre der Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten Beiträge und Podcasts zur Verfügung gestellt.

Den Vortrag von Thomas Hennig und Andrea Baukrowitz kann man hier herunterladen.

zurück zur Übersicht